Tuesday, March 4, 2014

Was tun gegen Heißhunger? Beste Tipps und Tricks

Ändern Sie Ihr Essverhalten für ein Leben ohne Heißhunger - mit fünf einfachen Tricks gegen den inneren Schweinehund.
1. Immer satt essen: Studien haben gezeigt, dass Menschen mit gefülltem Magen weniger Appetit haben. Selbst bei Stress fällt dann die Fressattacke am Abend kleiner aus.

2. Nicht zu einseitig: Menschen mit Heißhunger haben oft einseitige Diäten mit vielen Lebensmittelverboten hinter sich. Geschmacksknospen und Seele schreien seltener nach Schokolade und Bonbons, wenn Sie ihnen täglich süße, salzige, bittere und saure Sinneseindrücke durch kleine Leckereien bieten.

3. Anker gegen Anfälle: Tragen Sie immer eine Gedankenstütze bei sich - etwa ein Foto aus Ihren schlanken Zeiten oder einen Vers, der Sie an Ihr Ziel erinnert. Wenn Sie durch Reize (wie Kuchenduft) und ohne Hunger von Gelüsten heimgesucht werden, ziehen Sie den Anker aus der Tasche. Er erinnert Sie daran, was Sie wollen.

4. Yoga gegen Futtern: Langeweile und Stress senken besonders bei ungezügelten Essern die Selbstkontrolle. Ernährungspsychologen empfehlen deshalb oft Entspannungsübungen wie autogenes Training oder Yoga, um mit Stress und Langeweile besser umzugehen.

5. Fragen Sie: „Warum?“ Viele essen ohne Hunger. Bevor Sie den Kühlschrank öffnen, lauschen Sie in sich hinein. Ist der Grund für meinen Appetit ein leerer Magen oder doch eher Frust, Stress, Glück, Langeweile? Gehen Sie dann besser das wahre Problem an!